Wichtige aktuelle Neuigkeiten zum Thema „Coronavirus“

– vom 12.03.2020 –

Heute Abend hat das Kultusministerium diesen für uns verbindlichen Erlass veröffentlicht und um 17.52 Uhr über die Schulämter an die Schulen verschickt:

„Freistellung der Abiturientinnen und Abiturienten des diesjährigen Prüfungsjahrgangs vom regulären Unterricht bis zu den Osterferien

Unser gemeinsames Bestreben in der aktuellen Situation liegt darin, den Abiturientinnen und Abiturienten die Teilnahme an den am 19.03.2020 beginnenden schriftlichen Prüfungen zu ermöglichen.

Deshalb haben wir uns dafür entschieden, die Abiturientinnen und Abiturienten vom regulären Unterricht ab Montag, den 16.03.2020, bis zu den Osterferien freizustellen. Die Prüfungstermine im Haupttermin sind davon selbstverständlich unberührt.

Bitte stellen Sie sicher, dass die Abiturientinnen und Abiturienten und ggf. deren Erziehungsberechtigte rechtzeitig über die Freistellung informiert werden.

Es empfiehlt sich bei diesem Anlass, die betroffenen Schülerinnen und Schüler darauf hinzuweisen, dass sie selbst zur Absicherung ihrer Teilnahme am Haupttermin beitragen können, indem sie persönlich Verantwortung für eigene Vorsorgemaßnahmen übernehmen – z. B. durch das Vermeiden von großen Menschenansammlungen.“

Aktuell gibt es noch keinerlei Vorgaben, dass die Jahrgangsstufen 11 und 12 ebenfalls freigestellt werden sollen und auch innerschulisch gibt es hierzu noch keine Überlegungen. Das heißt, mit Stand vom heutigen Abend findet der Unterricht in der E2 und Q2 statt, bis ggf. andere Vorgaben und Entscheidungen getroffen werden.

Allerdings melden die Medien, dass Niedersachsen ab Montag alle Schulen schließen könnte. Vor diesem Hintergrund könnten sich auch in Hessen weitere grundsätzliche Regelungen ergeben.

Wir sind in ständigem Kontakt mit dem Hessischen Kultusministerium, dem Staatlichen Schulamt und anderen Schulen und versuchen auf diese Weise, im Rahmen unserer Möglichkeiten best- und schnellstmöglich zu handeln und zu kommunizieren.

Wir werden versuchen, schon morgen früh mit den Schülerinnen und Schülern und den Lehrkräften gemeinsam über ein geeignetes Umgehen mit der Situation nachzudenken und Möglichkeiten aufzuzeigen, dass – auch für die Prüfungen – wichtige Informationen und die notwendige Unterstützung unserer Schülerinnen und Schüler (im Abitur und darüber hinaus) erfolgen kann.

Schließlich bitten wir um Nachricht, sollten in den Familien Verdachtsfälle bestehen oder Erkrankungen bestätigt sein.

Es sind ungewöhnliche Zeiten.

Mit herzlichen Grüßen

Stefan Alsenz

Schulleiter

2020-03-16T19:26:52+00:0012. März 2020|