Landesabitur 2020 – so viel mehr als nur Corona

Liebe Schulgemeinschaft,

02. April 2020. Der Haupttermin des Landesabiturs liegt hinter uns. 581 Prüfungseinheiten sind geschrieben und warten auf die Durchsicht.
Und über allem stand: Corona. So wird dieses Landesabitur sicher in Erinnerung bleiben.
Und doch wird es dem nicht gerecht. Denn diese Überschrift vernachlässigt, dass über 200 Abiturientinnen und Abiturienten ihr Bestes gegeben und eine schwierige Situation tapfer und diszipliniert bewältigt haben. Dafür gebührt ihnen Anerkennung und Lob. Wir sagen: herzlichen Glückwunsch zu diesem wichtigen Etappenziel.

Vielen Dank auch an alle, die daran beteiligt waren und die Prüflinge und Schule unterstützt haben.

Parallel dazu haben 470 Schülerinnen und Schüler der E2 und Q2 neue Erfahrungen im Bereich des „Home-Schooling“ gemacht. Die Bedeutung des Selbstständigen Lernens wurde dabei in den Mittelpunkt des „virtuellen“ bzw. digitalen Unterrichts gestellt.
Wir haben viele Rückmeldungen erhalten. Diese werden nicht nur die Grundlage für eine gründliche Auswertung in der „Zeit danach“ bilden, sondern sind auch Anlass für ein Feedback an die Lehrkräfte bzw. an die Lerngruppen.

Wie geht es weiter?

Hier eine kurze Zusammenstellung dessen, was mit Stand von heute bekannt und vorgegeben ist:

  • Die Schulschließungen gehen offiziell bis zum 19. April 2020.
  • Vorgaben für ein besonderes Verfahren ab 20. April gibt es nicht.
  • Weitere Hinweise sind für Ostern bzw. den 14. April angekündigt.
  • Die Nachtermine des Landesabiturs beginnen am 23. April und gehen bis zum 07. Mai.

Wir gehen zunächst davon aus, dass ab dem 20. April der Schulbetrieb wieder aufgenommen wird, und zwar so wie er mit Stand vom 13. März vorgesehen war.
Sollte sich die Schulschließung fortsetzen, müssen wir neu nachdenken.
Die Schulleitung wird in den Ferien zusammenkommen und beraten. Danach werden wir die Lehrkräfte, die Schüler/innen und die Eltern informieren.
Wir wünschen allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft schöne Osterferien, vor allem aber Zuversicht im Blick auf die kommenden Wochen und Monate und immer wieder auch ein Abschalten von allem, was bedrängt und bedrückt.

Bleiben Sie alle gesund in diesen außergewöhnlichen Zeiten.

Mit herzlichen Grüßen

Stefan Alsenz      Dr. Johannes Werner
Schulleiter           Stellv. Schulleiter

2020-04-02T17:02:02+00:002. April 2020|