Ein bezaubernder Abend schließt die Schulzeit ab

Abiturzeugnisse werden im Autokino Gudensberg überreicht

Bange Blicke gingen dem Abend voraus: Nicht nur das Organisationsteam (darunter mit großem Verdienst die Abiturientinnen Kim Fieger und Hanna Kirschning), sondern auch die vielen helfenden Lehrkräfte und Schüler und nicht zuletzt die Gäste des Abends warfen häufig einen Blick in den Himmel und auf die Wetter-App. Würden Regenschauer die Ausgabe der Abiturzeugnisse im Autokino Gudensberg gefährden oder empfindlich stören? Was tun, wenn Sturzregen über dem Areal am Rande der kleinen nordhessischen Gemeinde alles zunichtemachen würde?
Und tatsächlich, sowohl um 20.30 Uhr als auch zwei Minuten nach Beginn goss es für Minuten in Strömen. Aber die Atmosphäre hielt sich, und ab 21.40 Uhr fiel kein Tropfen mehr, bis gegen Mitternacht alle Fahrzeuge das Gelände verlassen hatten und (fast) alles wieder aufgeräumt war – pünktlich zum nächsten großen Regenschauer.
So erlebten die knapp 200 Schülerinnen und Schüler, ihre Eltern und Familien einen bezaubernden Abend, der unter dem Motto stand: „Ab jetzt wachst ihr ohne uns über euch hinaus! Schön, dass wir euch bis hierhin begleiten durften.“
Nach einem Einzug des Organisationsteams, der Begrüßung durch Herrn Dr. Werner und einem video-collagierten Anfangslied des Musik-LK wurde es festlich: Die Reden des Schulleiters, Herrn Alsenz, sowie von Frau Kantor für die Eltern und Louisa Wengler und Lukas Klei für den Abiturjahrgang berührten, waren humorvoll und nachdenklich zugleich. Es ging um den Weg in die Zukunft, um die damit verbundenen Hoffnungen und Ängste, um die großen Herausforderungen, aber auch um einen Blick zurück.
Alles wurde kinogemäß übertragen und war in bester Weise über die Autoradios der 250 Fahrzeuge zu hören.
Überhaupt stand die Gestaltung der Feier im Zeichen vieler medialer Ideen und Möglichkeiten. Das Team des Autokinos von Patrick Letmade hatte es möglich gemacht, dass Fotos mit Livekamera-Bildern kombiniert wurden. Sehr gelungene und vielfältige Videos der dreizehn Leistungskurse gaben jeweils den Auftakt zur Zeugnis-Übergabe der Tutorenkurse, Projektchor und Sport-Fachschaft zeigten Beispiele ihres Wirkens. Herr Sperl – an diesem Abend als Fotograf tätig – hatte einen Videofilm erstellt von der Verabschiedung der Q4 am 15. Mai und am Ende gab es sogar ein Feuerwerk als digitales Ereignis auf der großen Projektions- und der kleineren LED-Leinwand.
Die Schülerinnen und Schüler würdigten den Abend ebenso wie ihre Familien und die anwesenden Lehrerinnen und Lehrer. Gerade in der aktuellen, noch nie dagewesenen Situation, geprägt durch Isolation und Verzicht auf Vieles, das unser soziales Leben normalerweise bereichert, setzte der Abend ein Zeichen. Hatten die Abiturientinnen und Abiturienten in den letzten Wochen auf manches verzichten müssen, was das Ende einer Schullaufbahn ausmacht (Mottowoche, gemeinsames Feiern, Abschied nehmen, Abiball …), war der Abend auf eine sehr zugewandte und herzliche und mit viel Energie und Sorgfalt geplante Weise ein Kontrapunkt, ohne die erforderlichen Corona-Regeln zu missachten, ein Abend an den Menschen orientiert, kreativ und herzlich.
So konnten man voneinander doch noch persönlich Abschied nehmen. Und Schüler, Eltern und Lehrkräfte nahmen die Kulisse des Abends mit illuminierten Bäumen, eindrucksvolle Videobilder und viele besondere Gedanken mit nach Hause.
Die Abiturientinnen und Abiturienten gehen nun den nächsten Schritt. Ab jetzt ohne uns.
„Schön, dass wir euch bis hierhin begleiten durften.“

Text: Stefan Alsenz, Sabine Posselt

Fotos: Benjamin Sperl (vielen Dank an Herrn Sperl für die tollen Aufnahmen!), Stefan Alsenz

2020-06-21T22:54:41+00:0021. Juni 2020|