DKMS-Aktionstag war ein voller Erfolg

Am 06.03.2020 war es soweit: Circa 300 Schülerinnen und Schüler informierten sich über die Deutsche Knochenmarkspende und ließen sich registrieren. Zunächst hörten sie sich einen Vortrag der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Alice Müller an. Dabei erfuhren sie nicht nur, wie es zu Blutkrebs überhaupt kommt, sondern auch, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt und wie gerade eine Registrierung eine echte Chance für Patienten sein kann. Auch zu der Vorgehensweise der tatsächlichen Knochenmarkspende wurde eindrücklich durch die beiden Echt-Spender Henrik Janßen und David Schlicht berichtet. Diese nahmen sich die Zeit und teilten ihre Erfahrungen über Registrierung, Anfrage und Spende sowie den späteren Kontakt zu den Patienten mit den Zuhörern.

Die Registrierung übernahmen dann Neele May und ihr Helferteam aus 21 Schülerinnen und Schülern der E-Phase. Unermüdlich und mit großer Sorgfalt konnten sie 231 Schüler und Schülerinnen aufnehmen. Diese beachtliche Zahl überraschte alle.

Zusätzlich gab es einen Kuchenverkauf, dessen Erlös als Spende ebenfalls an die DKMS gehen wird.

Ein besonderer Dank gilt dabei nicht nur Neele und ihrem Helferteam, sondern auch der SV. Sie unterstützte Neele von Anfang an bei diesem besonderen Projekt. Informationen gab es bereits über den Schülerrat sowie an alle Eltern der E-Phase auf den Elternabenden. Auch die Durchsagen der SV wiesen immer wieder auf den großen Aktionstag hin.

Erst dadurch konnte dieser Aktionstag so erfolgreich werden. Vielen Dank an alle, die dies möglich gemacht haben.

Text: Anja Nulsch

2020-03-10T22:03:00+00:0010. März 2020|