Bakterien zum Leuchten bringen

 Die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Biologie danken Frau Dr. Bette dafür, dass sie im S1-Genlabor der Schule in die Rolle eines Forschers/einer Forscherin schlüpfen konnten. Das Genlabor bietet die Möglichkeit gentechnische Versuche durchführen und praktische Arbeitserfahrungen sammeln zu können. Somit können die Lernenden ihr Verständnis für die Genetik erweitern.

Im Vorfeld wurde der Versuch für das Experimentieren im Genlabor eingehend besprochen. Unter Anleitung von Frau Dr. Bette führte der Biologie-Leistungskurs dann den Versuch „Transformation Kit“ durch, um Bakterien die Fähigkeit des „Leuchtens“ zu verleihen.

Zuerst mussten die Schülerinnen und Schüler die Reaktionsgefäße mit +pGLO und -pGLO beschriften. Anschließend pipettierten sie die Transformationslösung (T) in die Reaktionsgefäße. Die Reaktionsgefäße wurden im Folgenden auf Eis gelegt. Mit sterilen Impfösen brachten die Schüler eine Einzelkolonie von der Starterplatte in die Transformationslösung der jeweiligen Reaktionsgefäße +pGLO und -pGLO. Dadurch wurden die Bakterien suspendiert. Die Schüler stellten die Gefäße wieder auf Eis und kennzeichneten die Petrischalen gruppenspezifisch am Rand. Nach zehn Minuten fügten die Kursteilnehmer/innen den Reaktionsgefäßen mit einem Wasserbad einen Hitzeschock zu. lm Anschluss wurden diese vom Wasserbad direkt ins Eis gebracht. Nun wurde mit einer neuen Pipettenspitze LB-Nährstofflösung (N) in jedes der Gefäße pipettiert, gemischt und für zehn Minuten bei Raumtemperatur stehen gelassen. Die Schüler verteilten mit sterilen Impfösen die Bakteriensuspension auf die vorbereiteten Platten. Zum Schluss wurden die Petrischalen übereinandergestapelt und bei 37°C über Nacht inkubiert.

Nach der Transformation exprimierten die Bakterien das neu erworbene Gen und stellten ein fluoreszierendes Protein (GFP) her. Das Protein wird durch UV-Licht angeregt und leuchtet hellgrün auf.

In dem Versuch lernten die Schülerinnen und Schüler auf diese Weise praxisorientiert die Herstellung gentechnisch veränderter Organismen (GVO) kennen und kamen am Ende einhellig zu dem Fazit: Der Versuch ist kurzweilig, einfach und schnell. Das Ergebnis ist spektakulär durch das Leuchten der Bakterien. Fünf⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️Sterne von fünf, absolut empfehlenswert!

Text: Maria Lingenfelser, Q2

Fotos: Frau Dr. Bette

2020-02-07T19:33:47+00:007. Februar 2020|