Poetry Slam ist die rasanteste Spielart der Literatur: Du (ja, DU) schreibst einen Text und gehst mit ihm auf die Bühne. Gegen und gemeinsam mit Dichter/-innen aus verschiedenen Textgattungen trittst du den Wettbewerb um die Gunst des Publikums an.... (Rückentext des Buches „PoetrySlam“ Hrsg. Von Sebastian 23 und Mischa- SarimVerollet, erschienen 2010 im Carlsen Verlag)

Unter diesem Motto trafen sich am 4. und 5. März 18 Schüler/ -innen in der Teestube der Herderschule mit Felix Römer, einem der Autoren der oben genannten Anthologie und Dominique Macri, die ebenfalls Autorin ist. Gemeinsam wurden Texte geschrieben und deren Vortrag eingeübt, um abschließend im Musiksaal vor Publikum den besagten Dichterwettstreit auszuführen. Anhand des Applauses wurden ein Sieger und eine Siegerin ermittelt, die am 22.Juni für die Herderschule an der Norddeutschen Meisterschaft im Poetry Slam teilnehmen werden. Die Stimmung in der Aula war großartig und für zwei Stunden konnten wir vergessen, dass wir uns in der Schule befanden. Es fühlte sich dank der witzigen und charmanten Moderation von Felix und Domi wie ein Slam in der Kulturfabrik Salzmann oder anderswo an, was sogar einige Abiturienten kurz von den bevorstehenden Prüfungen und ihren Vorbereitungen dafür ablenkte.

Wir danken Felix und Domi und dem Verein Schlüsselblume e.V. aus Eschwege für die gelungene Veranstaltung und freuen uns auf den 22. Juni und darauf im nächsten Jahr wieder eine Poetry Slam in der Herderschule durchführen zu können!






















Text und Fotos von Annke Siewierski