Am 11.11.2015 durfte der Sport-LK an einer Lehrer-Fortbildung in Bad Hersfeld teilnehmen, die unter dem Motto "Schule trifft auf Verein, Verband und Spitzensport" stattfand. Der Fokus des Lehrgangs lag vor allem auf einem Training + Bewegungs-analyse mithilfe der App "Coaches Eye". Geleitet wurde die Fortbildung von Herrn Bösl und Frau Finis in Zusammenarbeit mit den Nationalspielerinnen im Badminton: Franziska Volkmann und Linda Efler. 

Vor ihrem großen Länderspiel gegen England nahmen die beiden sich extra Zeit, um mit Schülern, Lehrern und Teilnehmern zu trainieren.

Sie demonstrierten für uns einen Smash (Schmetterball) und eine Smash-Abwehr mit perfekter Technik. Sportler und Lehrer bekamen die Möglichkeit mit Hilfe der App. Coaches Eye (auf 20 Tablets eingerichtet) ihre Bewegungsabläufe zu filmen und in einer Slow-motion-Wiedergabe zu analysieren. 

Mit „Coaches Eye“ wird es dem Trainer/Lehrer ermöglicht ein Video zu machen und es gemeinsam mit dem Sportler/Schüler auszuwerten. Die Bewegung kann analysiert und kommentiert werden und mögliche Schwachstellen können sofort verbessert werden, da durch die Visualisierung gezeigt wird, wo eventuell Verbesserungen vorgenommen werden können.

Die Nationalspielerinnen zeigten ihr Können und wir hatten die Möglichkeit sie beim Spiel zu filmen und anschließend ihre Bewegung mit der unserer Schüler nebeneinander zu stellen. 

In einem Interview vor Veranstaltungsbeginn hatten wir die Möglichkeit ein Interview mit Linda und Franziska zu führen.

Franziska spielt seit ihrem 8. Lebensjahr und Linda seit ihrem 7. Lebensjahr Badminton. Beide sind vor allem durch ihre Eltern dazu gekommen, die zum einen selbst im Badminton oder aber Squash aktiv sind.

Seit etwa zwei Jahren spielen sie nun in der Nationalmannschaft und dafür trainieren sie sehr hart bis zu neun mal pro Woche, vor der Uni, oder danach. Franziska studiert Linguistik und Linda BWL, dies aber allerdings überwiegend eigenständig von zu Hause, da sie die Vorlesungen manchmal ausfallen lassen müssen um das Training nicht zu verpassen.

Für ihre Leidenschaft mussten die beiden sogar extra nach Mühlheim ziehen, wo die besten Badmintonspielerinnen Deutschlands zusammengezogen werden.

Für Franziska stellte dies kein großes Problem dar, da sie bereits mit 14 Jahren ins Internat ging. Trotzdem vermisst sie ihre Familie von der sie mehrere hundert Kilometer getrennt ist. 

Darüber, dass man von diesem Sport nicht finanziell leben kann, sind die beiden sich bewusst. Sie bekommen zwar Unterstützung von Sporthilfen, Vereinen und Sponsoren, aber um sich darauf auszuruhen, reicht es leider nicht.

 Für den Sport-LK von Herrn Bösl war es eine tolle Gelegenheit Erfahrung im Bereich Leistungstraining zu sammeln. Ein großer Dank geht vor allem an Linda und Franziska, die sich die Zeit vor ihrem Spiel für uns genommen haben, dass sie in 3:2 Sätzen gewonnen haben.

 

von Laura Jungeblodt und Lena Bachmann