Podiumsdiskussion „Wie wertvoll ist das Abitur“ im Rahmen des Festprogramms zum 60sten Jubiläum der Herderschule (Mi 08.07.2015):

Im Foyer der Herderschule fanden sich ca. 100 fachkundige Gästen aus der eigenen und aus anderen Schulen ein, um unter Leitung von Frau Prof. Dr. Bosse (Universität Kassel) über die heutige Bedeutung des Abiturs zu diskutieren. Auf dem Podium saßen Prof. Dr. Rudolf Messner (Uni Kassel), Jürgen Kaube (Journalist, Buchautor und FAZ-Herausgeber)Lars Bruchhäuser (Leiter des Ausbildungszentrums Mercedes-Benz, Kassel) und Sandro Witt (Stellvertretender Vorsitzender DGB Hessen-Thüringen).

Die Podiumsteilnehmer aus Publizistik, Universität sowie der Tarifpartnern waren sich einig, dass der durch Humboldt geprägte deutsche Weg, durch das allgemeinbildende Abitur eine Hochschulzugangsberechtigung zu erhalten, auch weiterhin anderen Modellen (wie z. B. in den USA) vorzuziehen ist. 

Die Gäste erlebten einen sachkundigen, pointierten und witzigen Meinungsaustausch.