Unser Projekt '' 60 Kilometer Mountainbiking'' anlässlich des Jubiläums der Herderschule Kassel war ein voller Erfolg und wurde mit ca. 180 gefahrenen Kilometern weit übertroffen. Wir waren unter der Leitung von Herrn Steve Werner ein kleines, aber leistungsstarkes Team. Dazu gehörten Stefan Ochse, Joel Jacob, Philipp Jüsten und Florian Just, alle aus dem Jahrgang 11.

In der Projektwoche vom 06. - 10. Juli 2015 waren wir täglich mit unseren Mountainbikes in der Umgebung Kassels unterwegs. Dabei überwanden wir insgesamt über 1800 Höhenmeter und mussten sehr oft mit steilen Hängen und unwegsamem Gelände kämpfen. Jedoch ging uns dabei nie die Puste aus und alle erreichten mit Spaß und unversehrt das Ziel.

Am Montag trafen wir uns um 9 Uhr an der Herderschule. Nach einem Technikcheck an unseren Rädern durch Herrn Werner begaben wir uns auf die erste Fahrt, die uns durch den Kaufunger-Wald bis hin zur Königsalm bei Nieste führte.

Der Treffpunkt am Dienstag war um 9 Uhr die Einfahrt zur Kurhessen-Therme, von der wir durch die zerklüftete und steile Landschaft des Habichtswaldes fuhren. Wir passierten den Hohlenstein und machten Pause am Bühl (See). Da es an diesem Tag sehr heiß war, waren wir alle froh, dort eine Rast einzulegen.

Der Mittwoch war unser härtester Tag, denn unser Ziel war eine 60 Kilometer lange Tour entlang der Fulda nach Hann. Münden. Nach einer kurzen Rast in der Altstadt von Hann. Münden fuhren wir über Speele nach Spiekershausen und Sandershausen zurück zur Schule.

Den Donnerstag begannen wir nach dem anstrengenden Vortag erst um 10 Uhr und sind anschließend über Guxhagen in südlicher Richtung nach Dörnhagen gefahren.

An unserem letzten Projekttag trafen wir uns erneut an der Kurhessen-Therme, diesmal jedoch bereits um 8 Uhr. Unser Ziel sollte das Plateau des Herkules sein, um dort gemeinsam zu frühstücken. Um dorthin zu gelangen, mussten wir 300 Höhenmeter überwinden, wurden jedoch mit einem tollen Fernblick belohnt. Danach sind wir 7 Kilometer am Stück auf Single Trails abgefahren.

Uns allen hat die Woche sehr viel Spaß gemacht und wir bedanken uns bei Herrn Werner für die Organisation.

 von Florian Just