Am Mittwoch, den 04.03.2015 fand in der Herderschule zum vierten Mal der NaWi-Tag mit Schülern der Herderschule und der IGS-Kaufungen statt. Er wurde von Frau Franz organisiert. Diesmal waren anstatt der NaWi-Klassen zwei naturwissenschaftliche Wahlpflicht-Kurse bei uns. Sowohl in der Chemie als auch in der Physik wurden spannende Experimente geboten, die in der Chemie über gestufte Lernhilfen und in der Physik über Laptops ausgewertet wurden. Beide Verfahren waren für die Schülerinnen und Schülern der IGS neue und interessante Erfahrungen. Es fand eine intensive Betreuung durch die Kollegen der Herderschule statt. In der Chemie haben Frau Franz und Herr Hölz den Unterricht übernommen und wurden dabei von Frau Chulkov-Jofe und Frau Seidl unterstützt. In der Physik hat sich besonders Herr Schreiber engagiert, der alle Versuche aufgebaut und die Koordination übernommen hat. Bei der Aufsicht unterstützt wurde er durch Herrn Dr. Peter, Herrn Bräunig und Herrn Kählich. Abgerundet wurde das Programm im Anschluss an die 4. Stunde durch eine Schulführung von Herrn Dr. Werner und ein gemeinsames Mittagessen in der Mensa. Die Gruppen aus Kaufungen wurden von Herrn Polidori und Frau Anna Degenhardt begleitet, die sich tatkräftig in den Unterricht miteinbrachten. Ein ausführlicher Bericht folgt nach den Bildern, dafür bitte nach unten scrollen.

Am Mittwoch, den 4. März fand der naturwissenschaftliche Tag in der Herderschule Kassel in Kooperation mit der Integrierten Gesamtschule Kaufungen statt, bei dem die derzeitigen Neuntklässler der IGS zusammen mit den Elftklässlern der Herderschule zwei Schulstunden im naturwissenschaftlichen Bereich, Chemie oder Physik, besuchten.

 Um 9:35 begann der gemeinsame Unterricht im Physikkurs von Herrn Schreiber. Die Elftklässler hatten bereits Zweiergruppen, denen jeweils zwei weitere IGS-Schüler zugeteilt wurden, gebildet. Die erste Stunde arbeiteten sich die Schüler und Schülerinnen zuerst in das Thema Energie ein und beantworteten hierzu einige grundlegende Fragen, wie z. B. was Energie sei. Hierbei besaßen die Herderschüler bereits ein wenig Vorwissen, für die Kaufunger hingegen war dieses Thema neu. Mit von der Herderschule gestellten Netbooks konnten die Gruppen über das Internet ihre Aufgaben bearbeiten und lösen. Dabei war das miteinander Arbeiten besonders wichtig. Das erarbeitete Wissen wendeten die Gruppen anschließend auf einem Arbeitsblatt an.

Die zweite Schulstunde des gemeinsamen Unterrichts war dem Beobachten und Analysieren von verschiedenen Experimenten gewidmet. Hierbei standen ihnen drei Stationen zur Verfügung, zwischen denen sie wählen konnten, eine schiefe Ebene mit einem Spielzeugauto, ein Pendel und eine Glasplatte auf die verschiedene, kugelförmige Materialien aufprallen sollten.

Für die anschließende Analyse nutzten die Gruppen erneut ihre Netbooks, auf denen sie Videos zu den ausgewählten Experimenten abrufen konnten.

 von Jamie-Lee Merkert, Yana Louisa Kühlewind (Herderschule, E2 / Jahrgang 11)

 

Parallel zum Physikunterricht nahm die andere Hälfte der IGS-Schüler am Chemieunterricht eines Chemiekurses der Herderschule teil.

Gemeinsam untersuchten die altersgemischten Gruppen, welches Gas in Feuerzeug enthalten ist. Dazu waren verschiedenen Hilfsmittel wie Versuchsmaterialien und gestufte Lernhilfen vorhanden. Es wurden Experimente durchgeführt, bei denen Feuerzeuggas aufgefangen und dessen Masse ermittelt wurde. Damit konnte dann berechnet werden, um welches Gas es sich in den Feuerzeugen handelt.

Nach der großen Pause erhielten die Kaufunger eine Führung durch die Herderschule und nahmen am Mittagessen in der Mensa teil.

 

von Silke Franz