„We shuttle better than NASA !“

Zu viert haben wir dieses Projekt „Badminton“ die gesamte Woche geleitet. Abwechselnd haben sowohl Judith Wagner und Elias Rückborn als auch Sven und Nicole Dyllong die Stunden geführt. Täglich haben wir uns mit einer Gruppe von 15 Schülern und Schülerinnen in der Sporthalle jeden Morgen um 08.30 Uhr getroffen. Die Stunden beinhalteten einen Theorie-Teil, das Aufwärmen und das eigentliche Spielen. In der Theorie haben wir die Schlägerhaltung demonstriert, die allgemeinen Regeln, den „Clear“ und den „Drop“, sowie den „Smash“ und den „Drive“. Am Donnerstag gab es zum Abschluss dann ein nettes Turnier. Wichtig war es, uns den Sport Badminton einfach näher zu bringen und die einfachsten Schritte zu kennzeichnen, damit ein Einzelspiel auch in der Freizeit möglich ist. Zudem wollten wir die Interessen der Schüler(-innen) an diesem Sport nicht untergehen lassen und haben deshalb dieses Projekt angeboten.







Fotos: Ackerhans