Vorbereitung, 28.6.2013

Voller Vorfreude auf die kommende Woche trafen wir uns am Freitag den 28. in der Pausenhalle der Herderschule zum gemeinsamen Kennen lernen und Streckenplanen für die kommende Woche. Gemeinsam einigten wir uns darauf, den Montag zur Niester Königsalm, Dienstag in den Kasseler Habichtswald, Mittwoch in den Söhrewald und Donnerstag als Abschluss zum Baden an den Michelkopfsee im Kaufunger Wald zu fahren. Außerdem wurden die Rahmenbedingungen besprochen und anschließend machten wir ein kleines Duell im Ein/Aus -bauen eines Fahrradschlauchs.

Montag, 01.07.2013

Am Montag den ersten Juli trafen wir uns bei strahlenden Sonnenschein um 10 Uhr auf dem Fahrradhof der Herderschule. Wir starteten mit einem kurzen Check aller Räder und korrigierten die Sitzpositionen aller Fahrräder. Noch kurz ein Gruppenfoto geschossen und schon startete die Tour über Niestetal, Uschlag und Dahlheim zur Niester Königsalm. Unterwegs dorthin fuhren wir noch einen Trail und der U19. Hessenmeister im MTB Fahren Dario Hördemann gab uns eine kurze Einführung in das richtige Befahren von Trails. An der Alm angekommen, machten wir eine kurze Pause und alle stärkten sich. Anschließend fuhren wir durch den Kaufunger Wald und nahmen noch ein paar schöne Trails mit. Anschließend ging es wieder Richtung Schule. Da ein paar Leute auf dem Heimweg wohnen, trennten sich ein paar schon vorher. Am Ende der Tour hatten wir ca. die 40 km erreicht.








Tour durch den Habichtswald, 03.07.2013

Heute war eine Tour durch den Habichtswald geplant, die an manchen Stellen anstrengend war, da wir schließlich auch einen Höhenunterschied von 800m zu bewältigen hatten. Getroffen haben wir uns um 10 Uhr an der Haltestelle „Im Druseltal“, von wo aus es dann auch direkt los ging. Nachdem wir einige steile Trails zu bewältigen hatten, die durch die schlechte Bodenbeschaffenheit nicht ganz einfach waren, haben wir schließlich das Herbsthäuschen erreicht. Nach einer kurzen Trinkpause ging es dann direkt weiter zum Cafe „Hohes Gras“. Kurze Zeit später erreichten wir dann auch schon unsere Raststätte, wo wir uns erst einmal wieder etwas erholen konnten, bevor wir wieder starteten. Von dort aus sind wir dann weiter in Richtung Hessenschanze und Dörnhagen gefahren. Die Tour führte uns also weiter durch ein paar Trails im Habichtwald, wovon die meisten aber nur bergab gingen, jedoch trotzdem von lästigen Brennnesseln übersät waren. Kurz vor dem Schloss Wilhelmshöhe trennten sich dann unsere Wege und die Tour war offiziell beendet.





Erstellt von Julia Mangold und Maximilian Apel