Wir, interessanter Weise alles Schüler des zukünftigen Chemie-LKs, haben es uns zur Aufgabe gemacht, den Chemikalienbestand unserer Schule auf Vordermann zu bringen. Da es auch Chemikalien aus aufgelösten Laboren gibt, fördern wir allerhand interessante Fundstücke zutage. Mit kräftiger Unterstützung der Chemielehrer Frau Franz und Herr Hölz betrachten und ordnen wir die Stoffe, die in der Schule vorhanden sind, und beschriften sie mit den neuen EU-einheitlichen Gefahrenstoffsymbolen. Dank eines Computerprogramms, eines Druckers und viel Klebeband läuft die Arbeit fast von selbst. Im nächsten Schuljahr können wir dank unserer Arbeit unsere Experimente leichter selbstständig planen und durchführen, da wir einen Überblick über die vorhandenen Stoffe erhalten haben und um ihre Gefahren wissen und uns in der Sammlung blind bewegen können, ohne irgendwo anzustoßen.





Fotos: Ackerhans