Onlinemedien zur Berufs- und Studienwahl – eine kleine Auswahl:
Anbei finden Sie eine Übersicht zu Onlinemedien zur Berufs- und Studienwahl

Informationsmöglichkeiten:

www.planet-beruf.de für Ausbildungsberufe, besonders für die Sek. I
www.br.de/fernsehen/br-alpha/sendungen/ich-machs/index.html

liefert Filme zu fast jedem Ausbildungsberuf

www.abi.de

Online-Infoportal zur Berufsberatung für Abiturienten, Informationen sowohl zur Ausbildung als auch zum Studium,Berichte/Reportagen und Materialien zu verschiedenen Themen wie z.B. Erfahrungsberichte, Informationen über den Arbeitsmarkt, Möglichkeiten zur Überbrückung der Zeit zwischen Schulabschluss und Beginn der Berufsausbildung

www.studienwahl.de

beschäftigt sich ausschließlich mit dem Thema Studium, bietet die Möglichkeit zu suchen, was bundesweit wo studiert werden kann,
bietet auch die Möglichkeit, Studiengänge anzuzeigen, die zu einem Spektrum gehören, z.B. „Biologie“ ? Biochemie etc., strukturiert nach Bachelor und Master, liefert Hinweise auf Infoveranstaltungen an den Unis, zeigt Studienfächer im Überblick für eine grobe Orientierung

www.hochschulkompass.de Seite der Hochschulkonferenz
www.unischnuppern.de Videos, in denen Studierende berichten (etwas veraltet)
http://ranking.zeit.de/che2015/de/ Informationen zu Studiengängen auf sehr hohem Niveau, wesentliche Studienfächer werden dargestellt, mit Hilfe von Test kann analysiert werden, inwieweit ein Fach eigenen Vorstellungen entspricht, Informationen über Universitäten und Fachhochschulen, Rankings der Unis auf wissenschaftlicher Basis

Mögliche Berufs- und Studienwahltests:

https://set.arbeitsagentur.de/teaser

Selbsterkundungstool – was passt zu mir?
www.planet

www.planet-beruf.de bezieht sich auf Ausbildungsberufe
www.gewa-institut.de kostenpflichtig
www.explorix.de kostenpflichtig
www.was-studiere-ich.de Test der Uni Hohenheim/Baden Württemberg
www.ruhr-uni-bochum.de/borakel  
www.hochschulkompass.de  

Darüber hinaus gibt es Studieneignungstests, die nicht auf die Analyse fachlicher Kompetenzen zielen, sondern auf die allgemeine Studierfähigkeit

---> Sehen Sie die Tests grundsätzlich als Anlass, um über die Ergebnisse mit Eltern, Freunden, Lehrern, Mitarbeitern der Arbeitsagentur zu sprechen. Die Tests liefern Anregungen, auf deren Basis Sie weiter recherchieren sollten, führen aber weniger zu einem abschließenden Ergebnis.