- Poetry Slam der bilingualen Klasse der Herderschule Kassel - Beeindruckend und ergreifend, sowohl inhaltlich als auch sprachlich, waren die Vorträge beim englischsprachigen Poetry Slam an der Herderschule. Mehr als einhundert Gäste kamen im Musiksaal der Herderschule zusammen um die Text-Präsentationen zu sehen und zu hören. Die Schülerinnen und Schüler der bilingualen Klasse der Einführungsphase der Herderschule hatten ihre Texte zum Thema „Teenage Dreams“ im Englischunterricht selbst verfasst. Vielfältige Erfahrungen des Erwachsenwerdens und der Selbstbestimmung von Teenagern wurden in den Vorträgen thematisiert: Verlustgefühle, Leistungsdruck und Ängste, Geschlechtliche Orientierung, Selbstbestimmung, Drogensucht, Anorexie, Vorurteile, Mobbing, Gewalt, Lebensträume und Zukunftswünsche. Unterstützt von ihrer Englisch- und Klassenlehrerin Flora Thielbörger organisierte und inszenierte die Klasse 11k ihre englischen Texte vor Publikum als Poetry Slam. Die Zuschauer signalisierten ihre Zustimmung für die jeweilige Performance mit Daumenzeichen, Klatschen und Trampeln. Es ging sehr lebhaft zu im Auditorium mit lautem und begeistertem Applaus. Herzlichen Dank an Frau Thielbörger und alle Beteiligten der Klasse 11k für diesen wunderbaren Abend. Das war spitze! Text: Christina Wieprecht